Fahrerlaubnisklassen

Fahrerlaubnisklassen

Informationen zur Ausbildung in den verschiedenen Fahrerlaubnisklassen

In den meisten Fahrerlaubnisklassen ist eine theoretische und eine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Die theoretische Ausbildung besteht immer aus einem allgemeinen Teil (Grundstoff) und aus klassenspezifischen Teilen, in denen die Besonderheiten der jeweiligen Fahrzeugarten besprochen werden. Eine theoretische Unterrichtseinheit dauert immer 90 Minuten.

Die praktische Ausbildung besteht in den meisten Klassen aus den normalen Fahrstunden (Fahren in der Stadt, Einparken, Umkehren, Abbiegen,...) und aus den besonderen Ausbildungsfahrten, auch Sonderfahrten genannt (Überland-, Autobahn-, und Nachtfahrten). Die Mindestanzahl der besonderen Ausbildungsfahrten ist in den Klassen gesetzlich vorgeschrieben. Eine Fahrstunde oder Sonderfahrt bezieht sich dabei immer auf 45 Minuten.

Auf den Internetseiten haben wir Ihnen genauere Informationen zu den einzelnen Klassen zusammengestellt. Sie finden auf den Seiten auch Bilder unserer Ausbildungsfahrzeuge und Infos zu den Unterrichtszeiten.

Wir empfehlen eine Anmeldung 6 Monate vor erreichen des Mindestalters, dann kann die Ausbildung ohne Zeitdruck erfolgen. Die theoretische Prüfung können Sie frühestens 3 Monate und die praktische Fahrprüfung frühestens 1 Monat vor erreichen des Mindestalters ablegen.